Deutsche Meisterschaften/EYOF Qualifikation 2013

Berlin ist doch immer wieder eine Reise wert! (Und nachdem die 3 Euro ins Phrasenschwein gewandert sind weiter mit dem Sportlichen)
Am Freitag eröffnet Lennart Rogoll die Deutschen Meisterschaften für uns mit Bestzeit über 50m Brust in 32,12 Sekunden. Damit ist er als 9. fürs EYOF-Finale qualifiziert.
Wenig später schwimmt Klara Morfeld Bestzeit über 50m Rücken in 32,25 Sekunden und leider um 13/100 am EYOF-Finale vorbei.
Am Abend dann muss Lennart der Finalaufregung Tribut zollen und kann nicht ganz an die Vorlaufzeit anknüpfen und belegt in 32,38 Sekunden den 9. Platz.
Am Samstag sorgt Tom Vormschlag mit seinem ersten Start für Jubel. In neuer Bestzeit von 54,17 Sekunden über 100m Freistil sichert er sich als 9. ebenfalls einen Startplatz im EYOF-Finale.
Dort kann er seine Leistung am Abend deutlich steigern und erschwimmt sich in 53,85 Sekunden den 7. Platz!
Im folgenden Wettkampfverlauf purzeln die Bestzeiten weiter! Klara erreicht in 1:08,62 über 100m Rücken das EYOF-Finale und steigert sich dort nochmals auf nunmehr 1:08,20. Damit ist sie die siebtschnellste Rückenschwimmerin Deutschlands in ihrem Alter über diese Strecke!
Tom seinerseits schwimmt als 7. über 50m Freistil in 24,89 Sekunden ins Finale und verbessert dort nochmals seine Bestzeit auf 24,77 Sekunden und ist nunmehr der Fünftschnellste über diese Strecke in seinem Alter.
Herzlichen Glückwunsch!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.