Wettkampfauftakt in Kiel

Wie bereits zu Beginn der letzten Saison, ließ auch in diesem Jahr der erste Wettkampf nicht lange auf sich warten.

22 Schwimmer waren mit in Kiel

11 Trainingstage mit insgesamt 26 Schwimmkilometern ließen keine großartigen Leistungen erwarten – entsprechend entspannt konnten die Sportler auf den Startblock klettern.
Wenn da nur nicht die sportliche Herausforderung und der Ehrgeiz wäre, trotzdem gewinnen zu wollen. Dafür mussten allerdings drei Hürden gemeistert werden: 100m Lagen, 200m Lagen und zum Abschluss, gegen 20 Uhr, 400m Lagen.
Welche Erkenntnisse bleiben also im Kopf des Trainers hängen:
1) Wir befinden uns in einer guten Ausgangsituation! Die technischen Grundlagen sehen deutlich besser aus als noch vor 12 Monaten!
2) Trotz der sehr kurzen Vorbereitung, endeten 55 von 66 Starts mit neuer persönlicher Bestzeit. 16 davon über 400m Lagen – eine hervorragende Quote!
3) Warum haben so viele Sportler Probleme bei den Wenden?

Natürlich gibt es noch viele viele Fehler an denen zu arbeiten sein wird, um das Ziel Norddeutsche und Deutsche Meisterschaften zu erreichen – aber wir müssen nicht bei Null anfangen zu arbeiten!
Und zur Ankunft um 22:33 Uhr am Bahnhof Dammtor, konnten 8 Sportler den Siegerpokal für die Dreikampfwertung “Lagen” in die Höhe strecken. Dazu gesellten sich 4 zweite Plätze und 2 dritte Plätze.

Herzlichen Glückwunsch!

In der Schwimmhalle den Ausblick über die Dächer Kiels genießen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.