Sommerschwimmkurse 2021

Die beiden Stammvereine der SG Hamburg-West, der ATSV und der HTB62 bieten während der Hamburger Sommerferien umfangreiche Schwimmkurse an. Die Kurse werden von qualifizierten und zertifizierten Trainerinnen und Trainern geleitet. Die Kursgröße beträgt je nach Kurstyp zwischen 10 und 15 Kindern.

Allgemeine Informationen:

Es gibt drei je zweiwöchige Kursblöcke, jeweils in den Schwimmhallen Blankenese (Simrockstr.) und St. Pauli (Budapester Str.):

  • Block 1 -> Do 24.06. bis Mi 07.07. -> je eine Stunde zwischen 16 und 19 Uhr
  • Block 2 -> Do 08.07. bis Mi 21.07. -> je eine Stunde zwischen 16 und 19 Uhr
  • Block 3 -> Do 22.07. bis Mi 04.08. -> je eine Stunde zwischen 16 und 19 Uhr

Update 16.06.: Die Kurse im Block 1 ist der Schwimmhalle St. Pauli sind bereits ausgebucht.

Die Kurse (8 bzw. 10 Trainingsstunden) werden im Rahmen der Schwimmlernoffensive des Hamburger Schwimmverbandes angeboten und richten sich an Nichtschwimmer als Vorbereitung zur Erlangung des Seepferdchens sowie an Bronzekinder als Auffrischungskurs. Die Kosten betragen für den 8-Stundenkurs 80€ und für den 10-Stundenkurs 100€.

Der vollständige Kursplan für die Schwimmhalle Blankenese ist hier einsehbar.

Der vollständige Kursplan für die Schwimmhalle St. Pauli ist hier einsehbar.

Die Teilnahme an den Schwimmlernkursen ist ohne längerfristige Vereinsmitgliedschaft möglich.

Information zur Anmeldung erteilt ab sofort Frau Dagmar Michalsky über die Mailadresse schwimmen.ferien@htb62.de.

Update 15.06.2012

Die ersten Kurse sind bereits ausgebucht. Dennoch ist in vielen Kursen noch Platz. Wir ermutigen ausdrücklich die etwas älteren Kinder (Jahrgänge 2011 bis 2013) unsere Auffrischungskurse zum Bronzeabzeichen zu besuchen. Eine erfolgreiche Seepferdchenprüfung reicht nicht aus, um sich im tiefen Wasser sicher bewegen zu können.


Alles zu

Seit vielen Wochen sind unsere Schwimmhallen geschlossen und nach dem derzeitigem Stand der Pandemie ist nicht mit einer schnellen Öffnung zu rechnen.

Mit großer Freude können wir aber vermelden, dass es an vielen Ecken in der Schwimmabteilung Onlineangebote für unsere Sportlerinnen und Sportler gibt. Unser Cheftrainer Ryszard fordert seine Schäfchen der Leistungsgruppe täglich von 18:00 bis 19:30 Uhr zum Landtraining auf. Mittlerweile haben sich auch die Sportlerinnen und Sportler der Simrock-Haie (Jahrgänge 2008-2009) sowie der Budapester-Haie (Jahrgänge 2007-2009) diesem Angebot angeschlossen. Durchschnittlich 25 Sportlerinnen und Sportler nehmen an diesem Training teil.

Seit Beginn des Jahres ziehen nun auch die jüngeren Gruppen nach. Für die Delphine (Jahrgänge 2009-2011) aus der Budapester und der Simrock wird künftig zweimal pro Woche ein Training per zoom angeboten. Vielen Dank an Caro und Wiebke für diese Möglichkeiten.

Auch unsere Masters dürfen sich einmal pro Woche (immer mittwochs) von ihren Sesseln erheben und von 20:00 bis 21:30 Uhr ein gemütliches und zugleich schwimmspezifisches Training zur Erhaltung der Beweglichkeit und Kräftigung des Bewegungsapparates absolvieren.

Natürlich sind diese Trockentrainingsangebote kein echter Ersatz für ein Training im Wasser. Schließlich sind wir ja Schwimmer geworden und keine Leichtathleten. Es ist aber das Beste was man in den Zeiten einer Pandemie machen kann. Gemeinsam Sport treiben, etwas vom Vereinsleben mitbekommen und dennoch Abstand halten.
Leider schaffen wir es noch nicht, für alle Gruppen ein Angebot vorzuhalten.

Wollen wir hoffen, dass der ‘wasserlose’ Zustand nicht mehr so lange anhält und wir bald wieder ins Becken springen können. Falls ihr Fragen zu den Angeboten habt, meldet euch bitte bei euren Trainern.

Wer sich nicht aktiv bewegen möchte aber dennoch etwas vom Schwimmsport mitbekommen möchte, dem sei der großartige Podcast von André Engel empfohlen.

Der erste deutsche Podcast rund ums Thema Schwimmen und Schwimmtraining (swimcast.de)

In mittlerweile 23 Folgen erfährt man viel Neues aus der Welt des Schwimmsports. Und wenn man den Podcast beim abendlichen Spaziergang hört, tut man auch noch etwas für die Gesundheit.

In diesen Sinne, bleibt gesund und sportlich

Eure Trainer


Ohne Training aber dennoch aktiv bleiben

Die Schwimmhallen sind geschlossen. Bis mindestens Ende November ist alles zu. Wie es danach weitergeht wird man abwarten müssen.

Es ist wie es ist aber kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Hier sind drei Tipps für die Zeit der Hallenschließung (und für danach):

  1. Der Schwimmsport ist mehr als hin-und-her zuplanschen. Viele Einblicke in diverse Randgebiete der Sportart bietet der großartige postcast von André Engel. Hört rein. Es lohnt sich.
    https://swimcast.de/
  2. Noch ist es nicht entschieden, wer die ISL in diesem Jahr gewinnen wird. Spannende Rennen, live im Netz. Schaut rain.
    https://isl.global/results-2020/
  3. Viele Trainer der SG bieten ein Landtraining im Onlineformat an. So treffen sich unsere Leistungsgruppe, die Simrock-Haie sowie die St. Pauli-Haie täglich von 18 bis 19 Uhr zum täglichen workout. Fragt eure Trainer, vielleicht bieten sie auch etwas an.

Ansonsten bleibt gesund und wir freuen uns auf die ersten Trainingseinheiten im Wasser. Wann auch immer das sein wird.


Training in den Herbstferien

Auch in den Ferien haben wir unsere üblichen Trainingszeiten in allen Schwimmhallen Bitte fragt aber eure Trainer welche genauen Trainingsmöglichkeiten sie jeweils anbieten.

Jedes Training zählt.

Wir wünschen allen schöne Ferien und bitte denkt daran, das für das Training im Schwimmverein dieselben Corona-Quarantäne-Regeln gelten, wie in euren Schulen oder Firmen.


Saisonstart 2020/21

Nachdem die Schule ins neue Schuljahr bereits gestartet ist, beginnt nun auch die neue Trainings- und Wettkampfsaison im Schwimmsport. Dieses Jahr ist das natürlich alles etwas anders als sonst.

Für den Monat August wurden den Vereinen am Donnerstag dieser Woche die Zeiten zur Verfügung gestellt. Es sind erheblich weniger Trainingsmöglichkeiten als üblich und führt insbesondere im Kinder- und Jugendsport dazu, dass nur ein sehr stark reduziertes Training angeboten werden kann. Nur zwei Beispiele. In der Schwimmhalle Blankenese stehen uns von ursprünglich vier Nachmittagen nun noch einer zur Verfügung und die Lehrschwimmbecken können wir für die Seepferdchenkurse ab 20 Uhr nutzen. Wir hoffen, dass dieser Unsinn mit der Verteilung im Monat September behoben wird.

Dennoch haben wir versucht, die zur Verfügung gestellten Hallenzeiten so gerecht wie möglich auf die einzelnen Gruppen zu verteilen. In den Stammvereinen der SG Hamburg West sind insgesamt 2.500 Sportler aktiv. Die Trainerinnen und Trainer werden im Laufe des Tages ihre Sportlerinnen und Sportler über die individuellen Zeiten und die besondern Regeln des Trainingsbetriebs informieren.

Sollte im Laufe des heutigen Tages (08.08.) keine Mail eintreffen, dann bitte eine kurze Mail mit Info zu Schwimmhalle, Stammverein und Gruppe an info@sg-Hamburg-West.de senden.

Leider und mit wirklich großem Bedauern müssen wir derzeit jegliche Anfragen nach Trainingsmöglichkeiten in einem Schwimmverein unbeantwortet ablehnen. Bitte fragen Sie nicht an.

Auch unsere Wartelisten der Seepferdchenkurse sind geschlossen. Vielfach ist bis Sommer 2022 alles ausgebucht.

Trotz aller Widrigkeiten sind wir froh, dass wir mit dem Kinder- und Jugendsport im Wasser nun wieder beginnen können. Das Ziel der vielen ehrenamtlichen Trainerinnen und Trainer ist es, dass jedes Mitglied mindestens einmal pro Woche eine Trainingseinheit erhalten kann. Diese Frequenz hat mit jeglicher Art von standardisiertem oder sogar leistungsorientiertem Training natürlich nichts zu tun. Die Freude am Schwimmsport kann aber erhalten werden.

Wir wünschen allen Sportlerinnen und Sportlern sowie Trainerinnen und Trainern einen guten Saisonstart.


Sommertraining ist in vollem Gange

Update 28.07. – Heute hat der Hamburger Schwimmverband darüber informiert, dass über die Hallennutzung ab 10.08. noch keine Entscheidung gefallen ist. Bitte schaut regelmäßig entweder hier oder direkt auf unserer Facebook-Seite nach. Sobald es Neuigkeiten gibt, informieren wir euch.

Noch gut zwei Wochen bis zum Saisonbeginn am 10.08., d.h. bis zum geplanten Saisonstart. Derzeit gibt es noch keine Infos wie dieser Start aussehen wird. Natürlich hoffen wir das Beste.

Das Sommertraining ist in allen drei Schwimmhallen (St. Pauli, Blankenese und Niendorf) sehr gut angenommen worden. Wir sind erfreut, wie viele Sportler während der Sommerferien zum Training kommen und nach den jeweiligen Hygienekonzepten diszipliniert trainieren.

Ein Dank geht hier noch einmal an den Hamburger Schwimmverband, insbesondere an den ÜVA, der für das gute Angebot gesorgt hat.

Sobald wir aktuelle Infos zum Saisonstart haben informieren die jeweiligen Trainer die Gruppen. Bis dahin noch eine schöne Ferienzeit.

Anfragen nach freien Plätzen können derzeit nur sehr zögerlich beantwortet werden.

Weiterlesen


Hallenöffnung ab 02.07.2020

Liebe Sportlerinnen und Sportler der SG Hamburg-West,

Der Hamburger Senat hat zum 01.07.2020 nun endlich die Freigabe zur Öffnung der Schwimmhallen erteilt. Ab dem 02.07. stehen uns auch wieder Wasserzeiten zur Verfügung. Folglich kann das Vereinstraining unten den Corona Rahmenbedingungen nun wieder langsam anlaufen.

In einem ersten Schritt hat der Hamburger Schwimmverband eine nicht unerhebliche Anzahl Trainingsbahnen „ergattern“ können. Darüber sind wir sehr erfreut und wir werden uns Mühe geben, die Zeiten trotz Urlaubs- und Ferienzeit sowie extrem kurzfristiger Ankündigung, sinnvoll zu „beschwimmen“. Die Regelung gilt zunächst bis zum Ende der Sommerphase, also bis zum 07.08. Über die neue Saison ab 10.08. kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden.

Leider kann nicht für jede Trainingsgruppe ein Angebot geschaffen werden. Welche konkreten Möglichkeiten es gibt wissen eure Trainer. Bitte fragt dort nach.

Unser Ziel ist es, so vielen Sportlerinnen und Sportlern ein Vereinstraining zu ermöglichen. Neben den Angeboten der Schwimmabteilungen stehen euch aber auch die anderen Angebote der Stammvereine zur Verfügung. So ist z.B. das Freibad des HTB wieder geöffnet und der ETV hat sein Outdoor- Angebot noch einmal erheblich erweitert.

Bleibt sportlich und vor allem gesund.

Eure Trainerinnen und Trainer sowie Verantwortliche der SG Hamburg-West


1.000 Meter Challenge – Wir wollen endlich wieder schwimmen!

Update 26.06.2020: In einer offiziellen Verbandsmitteilung wurde heute verkündet, dass vorraussichtlich am 01.07. die Hallen für den Vereinssport wieder geöffnet werden. Details sind noch nicht bekannt. Wir sind aber vorbereitet und können sofort losschwimmen, endlich.

Update 22.06.2020: Auch der Monat Juni wird wohl ohne geöffnete Schwimmhallen vergehen. Die Stadt Hamburg bleibt hart oder konsequent und öffnet keine Schwimmhallen. Sehr schade für den Hamburger Vereinssport.

Update 09.06.2020: Leider bleiben die Hamburger Hallenbäder weiterhin geschlossen und ein Vereinssport “unterm Dach” ist noch nicht möglich. Wir bedauern dies, zumal unsere Hygienekonzepte entsprechend den örtlichen Gegebenheiten sowie des DSV-Konzeptes zum Wiedereinstieg fertig sind. Gleichzeitig verstehen wir den Hamburger Senat mit seiner recht restriktiven Linie. Allerdings hätten wir uns etwas mehr Vertrauen in eine verantwortungsvolle Umsetzung eines “Vereinstrainings unterm Dach” gewünscht.

Die SG Hamburg-West nimmt die Idee des Hamburger Schwimm-Club (HSC) gern auf und ruft die Sportlerinnen und Sportler der SG Hamburg-West ebenfalls zur 1.000 m Challenge auf. Verbunden ist die Aktion mit dem Wunsch und der dringenden Bitte, die Hamburger Hallenbäder zu öffnen und u.a. Vereinssport im Becken zuzulassen.

Schwimmt einfach im See, im Meer oder in den bereits geöffneten Freibädern 1.000 Meter, macht ein Bild der Strecke oder der Zeit und schickt es bis zum Beginn der Sommerferien an info@sg-hamburg-west.de.

Wir prämieren die originellsten, besten und phantasievollsten Einsendungen.

Die Challenge ist kein Wettkampf, sondern soll euch zum Schwimmen ermutigen. Achtet dabei natürlich auf eure Gesundheit und die Grundregeln der Wasserrettung.

Mit der Teilnahme an der Aktion bekundet ihr, dass Schwimmtraining in der Gruppe am besten im Verein geht und wir hierfür dringend geöffnete Schwimmhallen brauchen.

Wir freuen uns auf viele Einsendungen und ein herzlicher Dank und Gruß an den HSC für die Idee der Aktion.


News zur Trainingssituation

Liebe SG Sportler,

alle Hamburger Schwimmhallen sind unverändert geschlossen und der gesamte Trainings- und Wettkampfbetrieb ist eingestellt.

Der Hamburger Schwimmverband hat auf seiner Homepage eine Sonderseite mit aktuellen Infos erstellt. Sobald es offizielle News gibt, werden diese dort veröffentlicht.

Link zur Seite des Verbandes: http://www.hamburger-schwimmverband.de/cms/index.php/verband/news/964-aktuell-vorlage-5

Neben dieser Seite bieten auch alle Stammvereine der SG Hamburg-West entsprechende News-Seiten auf ihren Vereinshomepages an. Bitte informiert euch. Und selbstverständlich wird euch eure Trainerin oder euer Trainer stets auf dem Laufenden halten.

Es wird sicher noch eine Weile dauern bis wir uns wieder im Wasser sehen. Bis dahin bleibt gesund, bleibt sportlich und haltet eurem Stammverein die Treue.


Wir sind Top10 in Deutschland

Am historischen Datum 09.11. fand im Nettebad in Osnabrück das Bundesfinale der DMS- Masters statt. Die SG Hamburg-West hatte sich im Ergebnis aller Vorkämpfe als viertbeste Mannschaft erstmals für dieses Bundesfinale qualifiziert.

Im Finale nun konnten wir unsere Vorkampfergebnisse bestätigen und belegten am Ende einen hervorragenden 10. Platz. Viele andere Teams rüsteten zum Bundesfinale noch mit ehemaligen Spitzenschwimmern in allen Altersklassen auf, sodass klar was, dass der vierte Platz nicht zu verteidigen war.

Unser Star der Mannschaft ist Super-Senior Peter Kalmar (Jahrgang 1934), der mit zwei Deutschen Altersklassenrekorden über 800F (18:28,54) und 400La (11:51,80) in der AK 85 überaus erfolgreich war. Aber auch die jungen AK20 Sportler wie Timo Koring (200F in 1:58,18), Hendrik Rogoll (100B in 1:04,66) oder Alina Lorenzen (100F in 1:03,34) könnten mit neuen Bestzeiten glänzen. Herzlichen Glückwunsch.

„Team Hamburg“ mit Sportlern des Hamburger SC, der SGS Hamburg und unserer SG Hamburg-West

Besonders zu erwähnen ist, dass vier Hamburger Teams die Qualifikation zum Bundesfinale schaffen. Leider zog die HT16 zurück, sodass wir mit drei Teams in Osnabrück vertreten waren. Wir waren laut, stimmungsvoll und konnten zeigen, dass der Hamburger Masterssport eine starke Gemeinschaft bildet. Klasse.

Unsere SG Hamburg-West konnte Top1 der Hamburger Teams verteidigen und trägt nun zurecht für ein Jahr den Titel „Hamburger Mastersmeister“.